Balloni 4.jpeg
 

ÜBER MICH

Als junge Primarlehrerin, wollte ich eines Morgens meine Klasse ins Schulzimmer lassen. Normalerweise spielten die Kinder noch draussen. An diesem Morgen war es sehr still. Das schien mir verdächtig. Als ich die Tür öffnete, sassen 18 Kinder und ein riesiger Hund mittendrin vor der Türe. Mein Berner Sennenhund Beni hat sich über meinen Befehl, zu Hause zu warten, hinweggesetzt und ist mir gefolgt. Was sollte ich tun? Für die Kinder war es klar – er bleibt. Setzen sie sich einmal gegen 36 bittende  Kinderaugen und gegen 2 flehende Hundeaugen durch? So ergab es sich, dass ich meinen Hund und später meine erste Perserkatze Tibo im Schulunterricht einsetzte.
Als Früherzieherin arbeitete ich zeitweise mit meinen Kindern in Gruppen bei uns zu Hause. So hat es sich ergeben, dass unsere drei Perserkatzen ein Teil jeder einzelnen Therapiestunde wurden. Ist es doch nicht erstaunlich, dass die ersten Worte meiner Kinder nicht Mama und Papa sind, sondern fast immer „miau“ (und neuerdings „wiehhhh…“). Darf mich ein Kind einmal zum Tierarzt begleiten, haben wir anschliessend für mehrere Wochen Gesprächsstoff, das Interesse und die Aufmerksamkeit der Kinder ist enorm. Es ist faszinierend zu beobachten, wie die Tiere die Kinder emotional berühren, wie die Tiere die Kinder auf wunderbare Weise prägen und nachhaltige Eindrücke hinterlassen.
Als Früherzieherin bin ich mich gewohnt, gemeinsam mit den Eltern ein für das Kind individuell angepasstes und vielseitiges Erziehungs- und Lernangebot zu erstellen. Dabei wird auch das Umfeld einbezogen. Elementare Fähigkeiten im Bereich der Sinne, des Denkens, der Sprache, der Spielfreude, der Bewegung, der Selbstversorgung und des Sozialverhaltens sollen angeregt und aufgebaut werden.

QUALIFIKATIONEN

  • 2017: Qualifizierung zur ADHS Trainerin mit Pferd (IPTH)

  • 2014: Zertifikat Reittherapeutin IPTH

  • 2000: Diplom in Heilpädagogik, Fachrichtung allgemeine Heilpädagogische Früherziehung

  • 1999: Diplom in Heilpädagogik, Fachrichtung Heilpäd. Früherziehung, Fachrichtung Audiopädagogik

  • 1995: Diplom in Heilpädagogik, Fachrichtung Hörgeschädigtenpädagogik Heilpädagogisches Seminar ZH (HPS), neu Hochschule für Heilpädagogik Zürich (HfH)

 

BERUFLICHER WERDEGANG

  • 1984-1992: Primarlehrerin Volksschule, Kanton St. Gallen und Aargau

  • 1992-1995: Primarlehrerin für Hörbeeinträchtigte Kinder, St. Gallen

  • 1995-2001: Schulische Audiopädagogin, audiopädagogische Früherieherin, Kanton St. Gallen

  • Seit 2001: Audiopädagogische Früherzieherin und Heilpädagische Früherzieherin Kanton Thurgau

  • 2003-2011: Lehrbeauftragte an der Hochschule für Heilpädagogik, Zürich